YOKI AHORN Rätselreise

Viel Spaß beim Mitmachen

Mein Name ist YOKI AHORN und ich bin das Maskottchen der AHORN Hotels & Resorts.

Für ein bißchen Abwechselung und um ein bisschen Urlaubsgefühl nach Hause zu bringen, folgt mir auf eine spannende Reise voller Rätsel, Geschichten, Wissenswertem, Tipps und noch vielem mehr! Es gibt aber noch viel mehr zu entdecken - auf geht’s!

Euer YOKI AHORN

Was ist das größte Glück?

Verfolge das Labyrinth und Du erfährst, was YOKI AHORN dazu meint.

YOKI und das Glück

Ideal als Gutenachtgeschichte

„Mama, was ist eigentlich Glück?“, fragte der kleine Indianerjunge YOKI AHORN seine Mutter beim Abendessen. Seine Mutter überlegte kurz und antwortete: „Glück kann alles sein – aber das größte Glück ist das, was man mit Geld nicht kaufen kann!“ Die Antwort fand YOKI ziemlich merkwürdig. Es konnte doch wohl kaum Glück sein, dass er so viele Hausaufgaben auf hatte oder dass sein Lieblingsfloß letzte Woche kaputt gegangen war. Napi, ein Mädchen aus seiner Klasse, die hat immer Glück. Sie hat immer das neuste Spielzeug, das größte Tipi und auch sonst hat sie immer alles, was sie will.

„Aber Mama, warum sind viele Hausaufgaben Glück? Und dass mein Floß letzte Woche kaputt gegangen ist, war ja wohl auch kein Glück! Ich finde, Napi hat Glück. Sie wohnt im größten Tipi und hat gaaaaanz viel Spielzeug!“, antwortete YOKI. Seine Mutter lächelte und meinte nur, dass er sich freuen solle, so viel zu lernen und er doch Glück habe, dass ihm nichts passiert ist, als das Floß kaputt gegangen ist. „Denk mal ganz genau nach, was wirklich das Beste in deinem Leben ist.“, sagte sie, als sie ihn ins Bett brachte.

Als YOKI am nächsten Tag zur Schule ging, war ihm immer noch nicht eingefallen, welches Glück man nicht mit Geld kaufen konnte. Auf einmal sah er Napi, wie sie in einem Busch saß und weinte. YOKI ging sofort zu ihr und fragte sie: „Warum weinst du?“ Sie sah ihn mit ihren großen Kulleraugen an und sagte: „Ich habe so viele Spielsachen, aber niemand der mit mir spielt und meine Eltern haben auch nie wirklich Zeit. Du hast so ein Glück, dass du Pauline hast. Ich hätte auch gern eine so gute Freundin!“ Da wusste YOKI, was seine Mutter gemeint hatte – Freunde und Familie konnte man mit keinem Geld der Welt kaufen und sie waren das größte Glück der Welt!

Da antwortete er: „Möchtest du meine Freundin sein?“ Napi strahlte wie der glücklichste Mensch der Welt.

Direkt nach der Schule rannte YOKI zu Pauline, schloss sie ganz fest in seine Arme und sagte: „Pauline, ich bin so glücklich!“

YOKI AHORN Suchbild

Im rechten Bild haben sich 5 Fehler eingeschlichen. Könnt ihr sie finden?

Kleiner Tipp: Schaue jeweils beide Bilder in Streifen von links nach rechts, Stück für Stück, von oben nach unten an. Ganz ähnlich wie ein Scanner ;-)

YOKI AHORN Indianerwissen

Wie spricht man eigentlich Indianisch?

Es gab ganz viele Indianerstämme. Jeder dieser Stämme hatte seine eigene Sprache. Damit die einzelnen Stämme sich jedoch auch untereinander verständigen konnten, benutzen die Indianer eine Zeichensprache. Probiere es doch gleich selber aus:

Hättet ihr gewusst...

…wie viele Gemüsesorten wir den Indianern verdanken? Mais, Kartoffeln, Bohnen und Tomaten gehören dazu – fast die Hälfte unserer Nutzpflanzen, also der Pflanzen, die wir auf Feldern und in Gärten anbauen, haben die Indianer als erstes angebaut und gegessen.

…dass Indianer sich über weite Entfernungen mit Rauchzeichen verständigen können? Dazu braucht man ein Lagerfeuer, feuchtes Laub und eine Decke.

….dass es in ganz Amerika Indianer gibt? Indianer leben nicht nur in Nordamerika, sie wohnen auch ganz im Norden und ganz im Süden des Kontinents.

…dass manche Indianer in Zelten wohnen, die Tipis heißen? Diese sind ganz darauf ausgerichtet, dass man sie schnell ab- und aufbauen kann, haben eine Feuerstelle in der Mitte und oben ein Loch, für den Rauch zum abziehen. Total clever!

…dass es Sportarten gibt, die die Indianer erfunden haben? Lacrosse zum Beispiel wird heute noch in ähnlicher Form gespielt. Das ist eine Ballsportart, bei der man einen Schläger hat, an dem vorne ein Netz befestigt ist. Darin ist ein Ball und den muss man in ein Tor befördern.

YOKI AHORN Basteltipp

Indianer aus Papier - Je bunter desto besser!

Das wird gebraucht

  • Papprolle
  • Schere
  • Wolle
  • Tonpapier
  • Kleber
  • Stifte rot und schwarz
  • Zeitungspapier
  • Federn
  • Beim Schneiden Hilfe von einem Erwachsenen

Und so geht´s:

  1. Für den Körper nimmst Du eine Papprolle und klebst rundherum braunes Tonpapier.
  2. Dann schneidest Du aus schwarzem Tonpapier Füße aus (einen Kreis so groß wie die Papprolle mit zwei kleinen Halbkreisen dran) und klebst sie unten an die Rolle.
  3. Danach knäulst Du aus der Zeitung einen Kopf und umwickelst diesen nochmal mit Zeitung und verknotest das untere Ende mit ein bisschen Wolle.
  4. Für die Indianerkleidung schneidest Du drei gleich große Streifen farbiges Tonpapier ab, so lang, dass sie ein Mal um die Papprolle passen.
  5. Für die Fransen schneidest Du dicht nebeneinander dünne Streifen in das Papier.
  6. Aus orangfarbenem Tonpapier schneidest Du ein Gesicht aus und malst mit den Stiften Mund, Augen und Nase auf.
  7. Mit der schwarzen Wolle klebst Du Deinem Indianer Haare auf.
  8. Mit einem dünnen Streifen Tonpapier bastelst Du ein Stirnband und klebst hinten bunte Federn an.
  9. Aus einem dünnen Streifen Tonpapier bastelst Du die Arme. Der dünne Streifen wird mit bunten, fransigem Tonpapier umklebt und einfach an den oberen Teil des Körpers geklebt.
  10. Fertig ist Dein Indianer!

Tipp: Bastelt euch doch einmal als Indianer, achte dabei auf Deine typischen Merkmale.

YOKI AHORN Rezepttipp

Indianer-Maisbrot

Das wird gebraucht

  • 120g Butter
  • 120g Zucker
  • 2 Eier
  • 230ml Buttermilch
  • 2 Teelöffel Backpulver
  • 140g Maismehl
  • 125g Weizenmehl

Und so geht´s:

Heize den Ofen auf 180 Grad vor. Vermische die Eier, die Butter und den Zucker mit einem Rührgerät. Lass die Butter dafür draußen stehen oder erwärme sie vorsichtig in einem Topf. Danach das Maismehl und das Weizenmehl mit dem Backpulver mischen, alles unter die Masse heben, die Buttermilch dazu und noch mal alles richtig gut durchrühren, bis keine Klumpen mehr vorhanden sind. Diesen Teig dann in eine Springform geben. Das Ganze im vorgeheizten Ofen 30 bis 40 Minuten backen. Fertig!

YOKI AHORN Familien-Quiz

Ein Quiz für alle Familienmitglieder

Wer ist schneller und weiß die richtigen Antworten als Erster? Überlege genau, denn am Ende ergeben die richtigen Buchstaben ein Lösungswort.

Online Buchung