Wandern in der Uckermark

Kurze oder lange Wanderungen, alles ist dabei!

Wanderer aller Altersklassen kommen in der Uckermark voll auf ihre Kosten. Ob längere Tagestouren oder kurze Wanderungen, ob steiler Anstieg oder ebenmäßige Wege – bei über 1.000 km ausgewiesene Wanderwege ist für jeden etwas dabei!

Hier kann man in Ruhe die Naturlandschaft der Uckermark erkunden. Denn wenn nicht im Uralub, wann sonst? Doch glauben Sie nicht, dass man hier nur die Wege abwandert – hier gibt es auch viel zu sehen. Besuchen Sie das Prenzlauer Tor, den Templiner Kanal, die Feldsteinkirche Röddelin, u.v.m. So wird es niemals langweilig und jede Tour wird zu einem kleinen Erlebnis!

Begeben Sie sich auf Wanderschaft durch unsere schöne Uckermark. Informationen und Kartenmaterial bekommen Sie direkt im Hotel.

Unsere TOP Wanderempfehlungen

Für fortgeschrittene Natur- und Wanderliebhaber

AHORN Seehotel Templin Seeaussicht

1. Tour: Sechs-Seen-Rundweg


Schwierigkeitsgrad & Länge:
Mäßig bis stark forderner Weg
ca. 24 km, ca. 6 bis 7 Stunden Gehzeit

Weg:
Die Wanderstrecke beginnt und endet am Bahnhof Templin.

Sehenswürdigkeiten:
Prenzlauer Tor, Templiner Kanal, Templiner Stadtsee, Gleuensee, Gleuenbrücke, Fährsee, Zaarsee, Lübbeesee

2. Tour: Märkischer Landweg


Schwierigkeitsgrad & Länge:
Mäßig bis stark fordernder Weg
25 km, ca. 7 Stunden Gehzeit

Weg:
Los geht es an der Promenade am Oberpfuhl mit dem Ziel der Templiner Schleuse.

Sehenswürdigkeiten:
Oberpfuhl, Zenssee, Wuppgarten, Plakkowsees, Alt Placht, Draisinestercke, Annenwalde, Großer Mahlgastsee, Röddelin, Templiner Kanal