Vom Azubi zum Küchenchef

Herr Kühn, Sie begannen als Koch Azubi im AHORN Hotel Am Fichtelberg und sind nun seit 2010 Küchenchef einer starken Küchenmannschaft. Was hat damals Ihren Entschluss für eine Kochausbildung bestärkt?

CK: Mein Opa Hugo, der früher als Fleischermeister tätig war, hat mich früher immer gelehrt: Jung wird Koch, dann hast du immer was zum Essen. So habe ich 1984 meine Ausbildung als Koch im AHORN Hotel Am Fichtelberg begonnen, habe 1986 ausgelernt und wurde direkt vom Hotel als Sous Chef sowie Chef de Partie im Wechsel übernommen. Anscheinend habe ich mich doch gar nicht so angestellt. (lacht)

Auch Sie beschäftigen Koch Azubis. Was ist Ihr persönliches Ziel, den Lehrlingen mit auf den Weg zu geben?

CK: Wir versuchen dem Nachwuchs die Liebe zum Detail zu lehren. Ich freue mich immer, wenn ich unsere Azubis oder Kollegen dabei beobachte, wie Sie mit dem Fleisch auf dem Grill sprechen und es ganz besonders lecker zubereiten wollen. Ziel ist es, einen Umgang mit den Speisen an den Tag zu legen, als wären es die eigenen. Ich versuche stets die Begeisterung für das Produkt und das Kochen zu entwickeln, so dass die ausgelernten Azubis auch übernommen werden wollen.

Was zeichnet Sie und Ihren Kochstil aus und was für eine Küche bieten Sie Ihren Gäste?

CK: Qualität ist das oberste Gebot! Unsere Gäste können sich bei uns auf Erzgebirgische oder Italienische Abende bis hin zu saftigen Steaks und Burger freuen. Wahnsinnig viel Freude macht uns unser à la Carte Geschäft, wo wir individuell neue Gerichte und Rezepte ausprobieren können und sehr viele persönliche Feedbacks erhalten, die uns natürlich erfreuen und wir auch versuchen umzusetzen.

Welche Gerichte laufen am besten?

CK: Gerichte vom Lavagrill wie Steaks und Burger sind in unserem AZado Restaurant am beliebtesten. In Rahmen der Halbpension sind die regionalen Köstlichkeiten am Erzgebirgsabend der „Renner“. Gerade die große Auswahl u.a. mit den hausgemachten Salaten wird regelmäßig sehr gelobt!

Ihr Erdschwein aus dem eigenen Ofen soll ein Klassiker sein. Was ist hier das Besondere daran?

CK: Das Schwein wird besonders lecker 6 Std. im Buchenholzfeuer gegart und bekommt mit ständigem Übergießen von Öl eine leckere Kruste und tollen Eigengeschmack.

Eine persönliche Frage zum Schluss: Was essen Sie am liebsten?

CK: Waldpilzcreme auf einem frischen Butterbrot

Vielen Dank für das Interview!

Finden Sie passende Ausbildungen und Jobs unter https://www.ahorn-hotels.de/karriere


Ansprechpartner Personal

Lena Abraham | Personal Recruiterin
Tauentzienstraße 11 | 10789 Berlin
Tel.: 030 31 595 027 | Fax: 030-31595079
E-Mail: l.abraham@ahorn‐hotels.de