Erobern Sie die Pisten beim Skifahren in Sachsen

Skifahren Sachsen

Zur Winterzeit lockt Sachsen Besucher mit dem Dresdner Striezelmarkt und dem dazugehörigen Stollen, mit Freiberger Erzgebirgskunst und der kleinen Weihnachtswelt in Strocken.

Doch auch für Aktivurlauber gibt es im südlichen Sachsen vielseitige Möglichkeiten, Winterwege, Abfahrtspisten und Loipen zu erobern. Stürzen Sie sich im Erzgebirge und in den Ausläufern der Lausitz und dem Vogtland ins Wintervergnügen, erleben Sie die schneeverwehten Berg- und Waldlandschaften.

Skihotels in Sachsen

Skifahren in Sachsen im Erzgebirge

Nur wenige kennen Sachsen als mitreißende Wintersportregion. Von der Lausitz bis zum Vogtland zieht sich entlang der Sächsisch-Tschechischen Grenze die massive Berglandschaft des Erzgebirges. Hier können Sie Ihre Skistiefel schnüren, die Bretter anschnallen und die seichten Hügelverläufe im nördlichen oder die steilen Hänge im südlichen Gebirge unsicher machen.

Die Skigebiete von Oberwiesenthal am Fichtelberg, das Skigebiet Altenburg im östlichen Erzgebirge sowie Schöneck im sächsischen Vogtland nahe der Grenze zu Thüringen gelten als Highlights für Skifahrer in Sachsen. Alle Skiregionen sind gut erschlossen und laden auch dazu ein, bei einer entspannten Langlauftour die Landschaft im schönsten Weiß zu erleben.

Skifahren Sachsen

Skihotels in Sachsen in Altenberg und Oberwiesenthal

  • direkt am Fichtelberg gelegen
  • im Luftkurort Oberwiesenthal
  • Abfahrtspisten und Loipennetz
  • Skipass und -verleih im Hotel

Mehr Details

  • am Fuße des Fichtelbergs
  • im Luftkurort Oberwiesenthal
  • Skifahren, Snowboarden, Langlauf
  • wohltuende Massagen und Kosmetik

Mehr Details

  • nur 40 km von Dresden entfernt
  • Loipeneinstieg direkt am Hotel
  • regelmäßige Winterwanderungen
  • Skipisten in der Nähe

Mehr Details

Zauberhafte Abfahrtspisten in Oberwiesenthal

Als Mekka des sächsischen Wintersports zählt natürlich Oberwiesenthal am Fuße des 1.215 m hohen Fichtelbergs im westlichen Erzgebirge. Hier können Sie sich auf über 15 km Pistenlänge richtig austoben. Wem die regulären Abfahrten zu langweilig werden, der kann sich im Snowpark an Rails und in der Halfpipe probieren. Gemütlicher aber nicht weniger actionreich geht es auf dem Rodelhang zu, der vom Fichtelberghaus auf dem Gipfel bis zur Naturbaude Eschendorf verläuft. S

Sieben Liftanlagen – darunter die historische Schwebebahn – bringen Sie in wenigen Minuten zum Startpunkt der unterschiedlichen blauen, roten und schwarzen Pisten. Oberwiesenthal gilt als schneesicher, da von Dezember bis Mitte April in den höheren Lagen Beschneiungsanlagen eingesetzt werden. Ideal sind ebenfalls die kostenlosen Parkplätze und das kombinierbare Ticket für den Skibus in die benachbarte tschechische Skiregion Klínovec.

News